Garten

Kress Rasenroboter

Als der Roboexperte in Österreich können wir euch den Kress Rasenroboter nicht vorenthalten. Doch was macht den Mähroboter so besonders. Hier lest Ihr mit welchen tollen Features die Kress Rasenmähroboter von Thaschi zu euch kommen.

Kanten nahes mähen

Durch ein Schutzblech kann Kress seine frei schwingenden Mähmesser nur wenige Zentimeter an den Rand des Gehäuses bauen. Die Messerscheibe wurde außermittig montiert und kann so mit einem gleichmäßigen Schnittbild bis an den Rand überzeugen. Kress nennt dies side trim technolgy oder auch kurz STT.

Moderne Technik einfach zu steuern

Alle Kress Modelle sind mit einem W-Lan Modul versehen und können in das heimische Netzwerk eingebunden werden. Durch die ständige Verbindung zum Internet lässt sich der Rasenroboter von Unterwegs aus steuern und überwachen.

Die App, der Experte

Genau so wie die Kress Mission Rasenroboter mehr bieten als andere Rasenroboter so ist auch die App durchaus mehr als nur eine Fernbedienung.

Wie lange soll mein Rasenroboter fahren?

Die App übernimmt die Berechnung und rechnet auch Wetterdaten in seine Arbeitszeit ein. Alles was die Kress Mission machen wird aufgezeichnet und in Statistiken wiedergegeben.

Thaschi Expertentipp

Die App übernimmt die Berechnung und rechnet auch Wetterdaten in seine Arbeitszeit ein. Alles was die Kress Mission machen wird aufgezeichnet und in Statistiken wiedergegeben.

Der Kress Mission als Kletterkünstler

Sollte es mal bergauf gehen lassen sich die Mähroboter von Kress nicht lange irritieren. Wenn es mal zu steil wird gibt es immer noch die Option der Offroad Räder die den Mäher zu einem wahren Kletterkünstler machen. Nach jedem Aufstieg geht es auch bergab. Und geht es bergab wird der Roboter durch ein regeneratives Brems-System abgebremst. Aus der entstandenen kinetischen Energie wird wieder Elektrizität gewonnen, welche wieder dem Akku zugeführt wird und damit die Mähzeit verlängert.

Effektiver durch sein Mähsystem

Effektiver Arbeiten durch INTIVA

Die Kress Rasenroboter kennen stets denn richtigen Weg, um seine Route optimal abzufahren. Immer wenn der Mäher an das Begrenzungskabel kommt dreht er rasenschonend in die richtige Richtung. Wo sich andere Roboter durch ständiges vor und zurück fest fahren verschwendet der Kress keine Zeit. Mit INTIVA wird der Rasen entlang der Rasenkante geschont und der Mäher fährt immer im richtigen Winkel aus der Passage.

Hindernisse erkennen

Mit dem obstacle avoidance system erkennen die Kress Rasenroboter Mission KR 112 , KR 113 Hindernisse bevor sie zum Verhängnis werden. Erkennt der Mähroboter ein Hindernis wechselt er die Richtung und umfährt sein Hindernis.